Eva 1600x600

AYURVEDA RHEUMATOLOGIE

AYURVEDA RHEUMATOLOGIE

Ayurvedamedizin ist in der Rheumatologie eine herausragende komplementäre Naturheilkunde. Rheumatische Beschwerden treten hauptsächlich mit dem voranstreitenden Alter an und gehören zu den chronischen Krankheiten. Rheumatische Schübe und akute Zustände sind in der Regel sehr schmerzhaft für die Patienten. Im Fokus der Ayurvedischen Therapie steht die Linderung der Symptome und Zurückgewinnung an verlorener Lebensqualität.  Schmerzpatienten brauchen nachhaltige Hilfe auf eine sanfte Art und Weise.

AYURVEDA DIFFERENZIAL-DIAGNOSTIK

Der klassische Ayurveda betrachtet, versteht und behandelt Schmerzen sehr individuell. Diagnose: Schmerz ist nicht bei jedem Patienten mit dem gleichen Schmerz zu setzen. Im Ayurveda sprechen wir von unterschiedlichen Arten von Schmerzen, zum Beispiel:

  1. die Ursache des Schmerzes liegt im Anstieg von Kälte und Trockenheit systemisch im Körper oder an bestimmten Stellen wie Gelenke oder der gesamte Bewegungsapparat
  2. die Ursache beim brennenden Schmerz liegt im Anstieg von Hitze und Wärme im Körper
  3. die Ursache beim Schmerz, der durch Juckreiz entsteht liegt im Anstieg von Feuchtigkeit und der daraus resultierenden Blockade.

Die meisten Schmerzen werden von zu trockenen, leichten, kalten, beweglichen, subtilen und rauen Eigenschaften dominiert und können Schmerzen jeglicher Art verursachen. Eine ausführliche Schmerzanamnese gibt uns Auskunft über die Entstehung und die Ausprägung der Krankheit. Die klassische Untersuchung beinhaltet Anamnese nach der Achtfachen Untersuchung des Klienten, eine Ernährungskorrektur (Ahara), Lebensstiländerung (Vihara) und Phytotherapie (Aushada). In manchen Fällen wird eine entsprechende Manual-Therapie empfohlen.

AYURVEDA & OSTEOPOROSE

Osteoporose, auch „Knochenschwund“ genannt, ist eine Stoffwechselerkrankung des Skeletts. Sie ist mit einer Abnahme an Knochenmasse sowie einer Verschlechterung der Knochenarchitektur verbunden. Daraus resultiert eine erhöhte Knochenbrüchigkeit und Porosität. Aus ayurvedischer Sicht ist Osteoporose mit der Zunahme am Luft-Element und Abnahme am Erdelement im Körper zu erklären. Bei Frauen geschieht dies zwischen dem 40.-50sten Lebensjahr. Jeder fünfte Mann ist ab dem 50. Lebensjahr betroffen. Die Ayurvedische Ernährungslehre und Lebensstiländerung können wirksam vorbeugen. Der multimodale Ayurvedische Ansatz besteht aus: der optimalen Aufnahme der Nährstoffe zur Stärkung der Gewebe, einer  Verminderung der Trockenheit, einem gesunden Knochenstoffwechsel und angemessene Bewegung.  Die Stärkung des Geistes rundet das ganzheitliche Therapie-Konzept ab.

HABEN SIE BESCHWERDEN IM BEREICH BEWEGUNGS-APPARAT?