Proayur_Ayurveda_Gesundheitspraxis_Luzern_Prävention_Kur

AYURVEDA KUR

AYURVEDA RETREATS ZU HAUSE

Um eine ganzheitliche Ayurveda-Kur zu genießen, müssen Sie nicht nach Indien oder Sri Lanka reisen. Ein maßgeschneidertes Kurprogramm zur Reinigung im präventiven und gesundheitsfördernden Sinne lässt sich leicht & sehr wirksam nach meiner Anleitung in den eigenen vier Wänden durchführen.

AYURVEDA KUR – AMA

Jegliche Art von Rückständen, welche im Körper „deponiert“, nennt man im Ayurveda „Ama“. Liegt Ama vor, wird die Nahrung nur unvollständig verdaut. Es kommt zu klebrigen Zwischenstufen und die Zirkulation wird beeinträchtigt. Es ist nachhaltig pathogen, wenn es vom Magen resorbiert wird. Alle Gewebe werden  unterversorgt. Die Versorgung und Entsorgung der Zellen über die Kanäle (Srotas) ist nicht optimal gewährleistet.  Es kommt zu diversen schweren Beschwerden und zu Manifestation der Krankheit. Es gibt im Ayurveda eine erfolgreiche Massnahme, um die Rückstände (Ama) zu korrigieren mit dem Namen Amapacana.

Hierbei handelt es sich um eine Treppenkur mit einer indischen Pflanze namens Pippali (langer Pfeffer). Diese Substanz mit ihren Eigenschaften scharf und mild erhitzend, ist prädestiniert, um den Körper zu „säubern“. Der lange Pfeffer stärkt das Verdauungsfeuer, verbrennt Ama und kurbelt die träge Verdauung an. Er ist hervorragend bei Nahrungsunverträglichkeiten und Allergien einzusetzen. Gepaart mit einer Diät, bestehend aus leichter Kost mit heißen Getränken, wie Ingwertee oder mit Curcuma, grundsätzlich ohne Rohkost, keine Milch,-produkte und fleischlos. Die Kur kann je nach Diagnose, ein-zweimal im Jahr angewandt werden. Die beste Zeit für die Kur ist  der Übergang vom Winter zum Frühjahr.

AYURVEDA KUR – BLUTREINIGUNG I RAKTADUSHTI

Primär liegt hier ein Hitzeproblem vor. Pitta und die Subdoshas, die für thermische und metabolische Funktionen stehen sind angestiegen und müssen nun wieder ausgeglichen werden.

Einige Ursachen für Entzündungen und Blutungen:

  1. Verdorbene, scharfe und erhitzende Weine im Übermass
  2. extrem salziges, alkalisches, saures, und scharfes Essen
  3. Schwarz-bohnen, Sesam, Öle, Salate und Knollen
  4. Verdorbene Speisen, Speisen mit antagonistischen Qualitäten
  5. Übermäßige Nahrungsaufnahme, Tagesschlaf

Lautet die Diagnose Raktadushti ist eine Blutreinigung (Raktashodana) empfohlen. Es gilt gleichzeitig & grundsätzlich: im ersten Step die Ursachen zu vermeiden. Im zweiten Step werden die lindernden Therapien eingesetzt wie 1.Diätetik (Ahara), 2.Lebensführung (Vihara) und Medikation + Anwendungen (Aushada), welche ambulant durchgeführt werden können in einer geeigneten Praxis von Fachkräften mit individuellem Protokoll. Reichen die Lindernden Therapien nicht aus, wird zu einer intensiven Reinigung (Samshodhanam) geraten, welche  1.eine äußere Reinigung, 2. eventuell sogar Chirurgische Maßnahmen angezeigt sind, und 3.die innere Reinigung= Pancha Karma

AYURVEDA KUR – PANCHA KARMA

Im klassischen PK bedeutet übersetzt „5 Handlungen“, bezieht sich auf 5 Ausleitungsverfahren mit Vor-und Nachsorge. Die Hauptkur wiederum setzt  sich aus einer vorbereitenden, einer ausleitenden und Nachsorgephase zusammen und kann bei sachgemäßer Durchführung einen Monat dauern. Es gehört zu den eliminierenden Körpertherapien und dient der Reinigung von all denjenigen Stoffen, welche unsere Körperflüssigkeiten und Gewebe belasten.  Heute wird aufgrund des Zeitmangels und auch aus finanzieller Perspektive die Zeit auf 3 Wochen verkürzt. Je nach Ausleitungsverfahren ist es möglich. Man muss bedenken, dass die Nachkur mit Kostaufbau und Regeneration eine wichtige Phase ist und seine Zeit braucht.

Kuren sind in Indien wie auch in Europa möglich. Bei Interesse informiere ich Sie gerne über Möglichkeiten.

LUST AUF EINE WOHLTUENDE KUR ZU HAUSE? SPRECHEN SIE MICH BITTE AN.